Seminar – Evaluierung psychischer Belastungen für Betriebsräte

9.11.2017: Die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen im Betrieb umsetzen

Workshop für Betriebsrätinnen und Betriebsräte

Wann:9. November 2017, 9.00-13.00 Uhr Wo:AK Salzburg: Seminarraum 501, Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg Wer:AK Salzburg

Betriebsrätinnen und -räte sind häufig die Treiber für die gesetzlich vorgeschriebene Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen. Doch häufig werden sie von der Unternehmensleitung nicht ausreichend einbezogen und informiert. Wie dieses Vorhaben im Betrieb angegangen werden kann und welche Rechte der Betriebsrat hat, ist Thema dieses Workshops.

Aus dem Inhalt:

  • Das Gesetz zur Evaluierung psychischer Belastungen und Praxisbeispiele zum konkreten Vorgehen im Betrieb.
  • Psychische Belastung im betrieblichen Alltag – und ihre konkrete Messbarkeit.
  • Sichtweisen des Betriebsrats und ArbeitnehmerInnenschutzgesetz: Ansätze, um die Evaluierung psychischer Belastungen im Betrieb zu fördern.
  • Rechte des Betriebsrats bei der Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen.
  • Leitfaden der Arbeitsinspektion zur Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen.

Kurskostenbeitrag: EUR 15,-
Für Gewerkschaftsmitglieder ist die Teilnahme am Workshop kostenlos.

Anmeldung:
karin.sattlecker@ak-salzburg.at

Advertisements

Forum Safety 27.-29.6.2017 – 10% Rabatt für Kunden/Interessenten

Unsere Kunden/Interessenten können sich ab sofort bei uns via office@arbeitspsychologie-online.at 10% Teilnehmerrrabatt auf die angeführte Veranstaltung abholen.

Vortrag Dr.Blind -Forum Sicherheit: Safety – Wien 27.-29.6.2017

Forum Sicherheit: Safety

27.06.2017 – 29.06.2017, Wien – Info

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Praxis

  • Alternsgerechte Arbeitsplätze: Erfahren Sie wie altersspezifische Unfall- und Gesundheitsrisiken minimiert werden können
  • Belastungsfaktor Lärm: Welche Präventionsmaßnahmen können getroffen werden?
  • Wirkung und Gefahren von elektromagnetischen Feldern am Arbeitsplatz
  • Wie bekommt man das Thema Sicherheit in die Köpfe?
  • Damit Sie wieder ruhig schlafen können: Schwachstellen und Risiken identifizieren – aber wie?

Vortrag Dr.Blind,27.6.2017 – 15.30 h

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen: Ein Thema, das Aufmerksamkeit verlangt

  • Psychische Belastungen und Beanspruchungen – arbeitspsychologische Grundlagen
  • Psychische Belastungen in der betrieblichen Realität
  • Präventionsmöglichkeiten
  • Wie können psychische Belastungen evaluiert werden?
  • Maßnahmenableitung und -planung im Kontext des ASchG
  • Dokumentation und Wirksamkeitskontrolle

Mag. Dr. Christian Blind, Arbeits-, Wirtschafts- und Organisationspsychologe

Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen bei Berufskraftfahrern

Aus aktuellem Anlass darf an dieser Stelle (nochmals) die AUVA-Broschüre zur Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen bei KraftfahrerInnen vorgestellt werden.

Download

Mangelnde Sicherheit – Freisprüche im Lend-Prozess

Mit den Freisprüchen ist am letzten Freitagnachmittag in Salzburg der Strafprozess nach dem Tod zweier Arbeiter in Lend zu Ende gegangen. Der hauptangeklagte Staplerverfahrer und sieben weitere Unternehmensvertreter wurden freigesprochen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Weiterlesen

Unsere Förderaktion: einfach und effizient evaluieren!

Nur in den Sommermonaten 2016  – wir bieten allen Salzburger KMU bis 50 Mitarbeitern 33% Rabatt auf den Tagsatz. ASCHG-kompatible Evaluierungen an nur einem Einsatztag sind somit ab EUR 990,00 möglich.

Bei Interesse einfach anfragen!

Regionaler Fachbeitrag SN 12.6.2015

Neu erschienen: Interview Dr.Blind zu BGF/Evaluierung psychischer Belastungen in den Salzburger Nachrichten/Sonderbeilage, 12.6.2015  „Beste Arbeitgeber“ (S.70 – 73). Einfach reinschaun!

Salzburg Journal 7.1.2015 – Radiobeitrag Ö-regional

„Start ins neue Arbeitsjahr“ – Radiobeitrag zum Interview mit Dr.Blind. Der Beitrag geht am 7.1.2015 zwischen  8.00 und 8.30 sowie zwischen 11:00 und 11:30 Uhr auf Sendung! Viel Spaß beim Zuhören!

ÖSTERREICHISCHER RUNDFUNK, ORF

Landesstudio Salzburg

Im Baugewerbe wird evaluiert!

Klassischerweise ist das Baugewerbe ein anforderungsreiches und unfallträchtiges Arbeitsfeld. Mittlerweile ist auch hier die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen angekommen – regionale und überregionale Akteure finden hier eine Handlungsanleitung der Bundesinnung.

Tagung „Arbeitszeit und Gesundheit“ – 24.4.2014

Risiko ArbeitszeitEinen inhaltlichen round-up zu Arbeit – Arbeitszeit – Gesundheit gab es am 24.4.2013 im Brunauerzentrum Salzburg. Fachspezifisch besonders interessant war der Vortrag von Prof.Dr. Friedhelm Nachreiner zum Risikofaktor Arbeitszeit,bei dem u.a. auch eine detaillierte Gefährdungsbeurteilung der jeweiligen betriebl. Arbeitssysteme als „unabdingbar“ bezeichnet wurde.

 

ASchG 2013 – mediale „Schützenhilfe“ oft ungewollt problematisch

ASCHG2013

ASCHG2013

Schwieriger Umgang mit dem ASchG 2013 – medial oft gut gemeint aber praktisch unbrauchbar: ein Beispiel hierfür war der im Mai 2013 der WKS-Artikel (ausbildungsbezogen) zur Relevanz der Arbeitspsychologie/Arbeitsmedizin bzgl. AschG 2013 (vgl. http://evaluierung-psychischer-belastungen.at/2013/05/27/aschg-umsetzung-qualitatssicherung-unscharfen-aufarbeiten-haben-arbeitsmediziner-eine-arbeitspsychologie-ausbildung/ ) . Nunmehr ist ein ähnlicher Lapsus den SN vom 8.2.2014 (Printausgabe) zu entnehmen. „Mit Belastungen richtig umgehen“ wird nach Kurzbezug zum ASchG 2013 inhaltlich in eine Gesund Führen – Materie umgewandelt. Zu welchen praktischen Problemen dies führen kann ist hier einsehbar.     Weiterlesen

ASchG 2013 – Umsetzungshilfe

Ein Praxistipp aus gegebenem Anlass – vollständige und gesetzeskompatible Evaluierungen arbeitsbedingter psychischer Belastungen benötigen auch ein entsprechendes Dokumentationswesen.

Eine einschlägige Broschüre des BMASK kann hier enorm weiterhelfen. Zum Download

ASCHG 2013 – neues Handbuch

Das -überarbeitete- Manual zum ASCHG 2013 – Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen ist erschienen.

Alle Infos

ASchG 2013 aus rechtsanwaltlicher Sicht

SeminareDie rechtsanwaltliche Sicht der neuen ASchG-Novelle bzgl. der Evaluierung psychischer Belastungen.

Zum Artikel

Praxisseminar: Arbeitspsychologische Evaluierung/Verfahren

Arbeitspsychologie Team

Das neue Evaluierungsseminar i.e.S. zum ASchG 2013 – arbeitspsychologische Verfahren en Detail ist ab 15.4. hier erhältlich.

Nachlese: AK-Veranstaltung 19.3.,Parkhotel: Evaluierung psychischer Belastungen

Nachlese AK-Veranstaltung: Evaluierung psychischer Belastungen, Parkhotel Salzburg 13.00 – 17.00 h.

Die Veranstaltung war mit geschätzten 250 Teilnehmern ein Riesenerfolg. Neben allgemein großem Interesse an der Fachmaterie war der völlig unterschiedliche Informationsstand der Teilnehmerinnen auffällig und zu erwarten. Heiße Diskussionen gab es auch über die Notwendigkeit die arbeitspsychologische Expertise in die Betriebe zu bringen (Statement hierzu: http://evaluierung-psychischer-belastungen.at/2013/01/10/arbeitspsychologe-im-betrieb-die-gretchenfrage-pflicht-oder-kur/ ).

Vortrag Dr.Hoffmann: Vortrag_Dr._Hofmann_2013

Infos über die Mitwirkungsrechte des BR bei der Evaluierung gibt es hier: http://www.jusline.at/92a_Arbeitsschutz_ArbVG.html .

Webseite zur Evaluierung: www.evaluierung-psychischer-Belastungen.at

51.Personalmanagement-Forum bei TECAN,Salzburg. Thema „Belastungsevaluierung“.

TECANDas 51.Personalmanagement-Forum (Veranstalter) fand am 13.3.2013 in den Räumlichkeiten der einladenden Fa. TECAN,Salzburg/Grödig statt.

Neben einer hochinteressanten Führung durch das Unternehmen und einer internen Unternehmenspräsentation gab es Vorträge vom Arbeitsinspektorat Salzburg und AMD/Mag.Huber. Thema war die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen gemäß ASchG-Novelle 2013. Neben den Gesetzes- und Umsetzungsinformationen wurde -bei hoher Teilnehmerzahl- rasch klar,daß  hier vor Ort noch jede Menge Informations- und Diskussionsbedarf besteht.

Hinweis für Umsetzungsorientierte: der einschlägige Leitfaden des BMASK beschreibt auf 42 Seiten detailliertest,wie eine rechtlich abgesicherte,fachlich korrekte (Erst-)Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen auszusehen hat.

Leitfaden:

Arbeitspsychologie Salzburg Leitfaden der Arbeitsinspektion zur Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen

    Seminar und Beratung:

     Arbeitspsychologie Salzburg Evaluierungsseminar

News zur Arbeitsplatzevaluierung

Für die Umsetzung der neuen ASchG-Novelle gibt es nun aktuelle gesetzesbezogene Informationen des Arbeitsinspektorats
“Mit der ASchG-Novelle (BGBl. I Nr. 118/2012), die am 1.1.2013 in Kraft getreten ist,

  • werden Arbeitspsycholog/innen ausdrücklich als „sonstige geeignete Fachleute” genannt, die von den Arbeitgeber/innen auch mit der Arbeitsplatzevaluierung beauftragt werden können und
  • wird die Wichtigkeit der psychischen Gesundheit und der Prävention arbeitsbedingter psychischer Belastungen stärker betont.

Zu den Neuerungen im ASchG hinsichtlich Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen wurde vom BMASK in Zusammenarbeit mit der WKÖ und der Industriellenvereinigung (IV) ein Merkblatt für Betriebe veröffentlicht.

1. Überblick über die Änderungen im ASchG per 1.1.2013 samt Erläuterungen … weiterlesen

ASchG-Novelle innovativ

Lob aus Deutschland 🙂

Manchmal hat auch Österreich die Nase vorn – die gesetzl. Evaluierungspflicht für psychische Belastungen ist im europäischen Maßstab vorbildlich. Vgl. auch:

“ Die Österreicher sind schneller …

Dienstag, 15. Januar 2013 – 07:13

… als die Deutschen.

http://kompetenzzentrum-arbeitspsychologie.at/2013/01/14/wie-kontrolliert-die-arbeitsinspektion/

KOMPETENZZENTRUM ARBEITSPSYCHOLOGIE – Info: Evaluierung psychischer Belastungen verpflichtend ab 1.1.2013! www.evaluierung-psychischer-belastungen.at ASchG-Novelle 2012 / 2013 „

Thema ASchG neu/Arbeitspsychologie im Nationalrat

Die 184.Sitzung des Nationalrats am 5.12.2012 bringt ASchG-Novelle

Eindeutige Aufwertung der Arbeitspsychologie und Evaluierungspflicht psychischer Belastungen (anlassunabhängig) sind wesentliche Eckpfeiler des ASchG neu. Gepaart mit der verpflichtenden Anwendung validierter arbeitspsychologischer Verfahren (AI-Vorgaben)  bedeutet dies das Entrè der Arbeitspsychologie in die Betriebe – und zwar auf gesetzlicher Basis. Zusatzinfo

Arbeitspsychologie Info & Seminare

Arbeitspsychologie-Tagung „Faktor Mensch“

Arbeitspsychologie-Tagung „Faktor Mensch“

Alle Infos zur Arbeitspsychologie-Tagung (Wien 6.11.2012)  im ASchG neu-Kontext:  http://www.auva.at/mediaDB/907428_Programm_Fokus_Mensch_II.pdf

 

 

Seminare – Evaluierung psychischer Belastungen

2-Tages-Seminar: Arbeitspychologie im Betrieb – Management und Evaluierung psychischer Belastungen

Zielgruppe ASchG-Verantwortliche/Personalisten/Führungskräfte

Unternehmensspezifisches Spezialseminar „Arbeitspsychologie –Grundlagen, Methoden und Verfahren (!),Evaluierung psychischer Belastungen, Maßnahmenplanung operativ und präventiv“. Inhaltl. Orientierung an den Anforderungen des ASchG-neu (Novelle 2012).

Psychische Arbeitsbelastungen im Vormarsch!

Psychische Arbeitsbelastungen und deren mitunter krankmachende sowie arbeitsbeeinträchtigende Folgen sind nach neuesten Erkenntnissen stark im Ansteigen begriffen. Auch und gerade in Österreich! Um dem vorzubeugen haben die Sozialpartner eine Gesetzesnovelle zum ASchG entwickelt (aktuell: ministerielle Begutachtung BMASK),die per 1.1.2013 betrieblich umgesetzt werden soll. Jedoch werden auch jetzt schon auf Basis des noch gültigen ASchG Betriebe österreichweit seitens des Arbeitsinspektorats bzgl. der Evaluierung psychischer Arbeitsbelastungen und ggf. Maßnahmenplanung untersucht.

Psychische Belastungsevaluierung – eine Chance für Betriebe?!
Wie gehen Betriebe/Präventivkräfte/Teams mit dieser Situation um? Welche Fachkompetenzen (z.B. Arbeitspsychologie) werden benötigt um gesetzesadäquate (z.B. ÖNORM EN ISO 10075) und betrieblich nützliche (!) Evaluierungsinstrumentarien auszusuchen und Evaluierungspläne zu erstellen. Gibt es hierfür spezifische Verfahren und Instrumente für den jeweiligen Sektor? Welche Szenarien und Maßnahmenpläne folgen ggf. aus einer Evaluierung? Kann man im Rahmen einer Umsetzung bzw. danach die psychischen Belastungen im Betrieb systematischer managen und wie kann eine spätere Folgeevaluierung effizient durchgeführt werden?

All das sind ausgewählte Fragestellungen,die im Rahmen des Seminars fachlich vorgestellt und praxisorientiert besprochen werden sollen. Natürlich werden auch -sofern thematisiert- Erfahrung aus bisherigen betrieblichen Zugängen zur Thematik berücksichtigt und verglichen. Eine spannende Seminarkonzeption mit Umsetzungscharakter liegt vor!

Weitere Infos/Anfrage/Buchung

Arbeitspsychologie – Salzburg. Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen auf unserer lokalen Webseite – Dr.Blind & Team, Salzburg!

Wir verstehen uns als lokaler und österreichweiter Arbeitspsychologie-Dienstleister (Spektrum: Beratung – Coaching – Training – Projekte; Anfrage-/Kontaktformular österreichweit) für Betriebe und Arbeitnehmer/Innen mit einer neuen, zusätzlichen Online – Angebotsschiene.

NEU – ASchG-Novelle! Verpflichtende Evaluierung psychischer Belastungen im Betrieb ab 1.1.2013! www.evaluierung-psychischer-belastungen.at

NEU zur ASchG-Novelle 2012: 2-Tages-Seminar: Arbeitspychologie im Betrieb – Management und Evaluierung psychischer BelastungenZielgruppe ASchG-Verantwortliche/Spezialisten/Führungskräfte

Unternehmensspezifisches Spezialseminar „Arbeitspsychologie –Grundlagen, Methoden,Evaluierung psychischer Belastungen, Maßnahmenplanung operativ und präventiv“. Inhaltl. Orientierung an den Anforderungen des ASchG-neu (Novelle 2012). Weitere Infos

Allgemeine HOMEPAGE DR. BLIND – www.arbeitspsychologie-online.at

Arbeitspsychologie Salzburg

HP-Auszug: einige Informationen über unser Selbstverständnis und unseren Zugang zum Thema „Arbeitspsychologie“.

Kernkompetenzen

– Unsere Kernkompetenzen liegen in den Themenbereichen Arbeitspsychologie und Betriebliche Gesundheitsförderung sowie CSR (Corporate Social Responsibility) .

– Beratung, Coaching, Forschung und Training sind wesentliche Elemente unserer Dienstleistungspalette.

– Inhalt und Zielrichtung sämtlicher Dienstleistungen sind Problemorientierung, Methodentransparenz und Effizienz.

Methodik

Unser Beratungsansatz entspricht den aktuellen Anforderungen des Human-Resources-Bereichs und ist in diesem Sinne ganzheitlich,marktnahe,problemorientiert und stützt sich auch auf Online-Angebote/Social Media.

Einzelberatungen erfolgen einfach auf Basis Terminvereinbarung.

Für Projekte gilt: nach einem Erstgespräch mit strukturierter Bedarfsanalyse offerieren wir binnen weniger Tage ein problembezogenes Maßnahmenpaket (Grobkonzept).

Nach erfolgter Beauftragung legen wir ein Feinkonzept samt detailliertem Projektablaufplan zur Umsetzung vor. In zeitnaher Abstimmung mit unseren betrieblichen Ansprechpartnern beginnen die vereinbarten Interventionen.

Themenfelder (Auswahl)

  • Arbeitspsychologische Beratung (auch online)
  • Arbeitspsychologische Analysen/ Evaluierung psychischer Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Führung & Sozialkompetenz
  • Burn-Out Prävention & Stressmanagement
  • Arbeitsbewältigungstrainining, Anerkennender Erfahrungsaustausch
  • Konfliktmanagement,Beratung zu Fragen des Personaleinsatzes und der Personalentwicklung
  • Demografiemanagement – Arbeit & Alter
  • Arbeitspsychologische Beratung/Sprechstunde im Betrieb (AnSchG-Präventivkraft)
  • Wirtschaftsethik/CSR

Weitere Informationen: AnSchG-Infos Online-Beratung Referenzen Seminare

Anfrage-/Kontaktformular, österreichweit

Sie möchten eine aktuelle betriebliche Problemlage bearbeiten oder mehr über unsere Dienstleistungsangebote erfahren? Sie benötigen eine zeitnahe Beratung?

Dann kontaktieren Sie uns online/offline via (Impressum)

………………………………………………………………………………………………….

Arbeitspsychologie-Team

Mag.Dr. Christian Blind

Arbeits-,Wirtschafts-,Organisationspsychologie (ASchG- §82 zertifiziert)

Betriebliche Gesundheitsförderung (Forum BGF)

Henri-Dunant-Str. 38/3
A-5020 Salzburg
Tel: +43 (0)664 957 60 50 (office/A1 over IP)
Tel.: +43 (0)676 432 85 21 (mobile)

Homepage: www.arbeitspsychologie-online.at

Evaluierungen: www.evaluierung-psychischer-belastungen.at

Forum BGF: www.betrieblichegesundheitsfoerderung.org

Interna: Kompetenzzentrum Arbeitspsychologie (fachintern)

Email: office@arbeitspsychologie-online.at

Direkt: Anfrage-/Kontaktformular

……………………………………………………………………………………………………

Wir beraten Sie gerne!